Ressourcen

Die Fertigkeit Ressourcen beschreibt das Vermögen deines Charakters und seine Möglichkeiten, dieses einzusetzen. Das bezieht sich nicht unbedingt auf das Bargeld, das er zur Hand hat – je nach Spielwelt bedeutet Vermögen etwas ganz anderes. In einer mittelalterlichen Welt umfasst Vermögen Grundbesitz und Vasallen in gleichem Maße wie Gold. In der Moderne drückt ein hoher Wert in dieser Fertigkeit gute Kreditwürdigkeit aus.
Diese Fertigkeit ist als Hilfe gedacht und soll dir einen einfachen Weg zu geben, wie du Vermögen beschreiben kannst, ohne dich in Details oder Buchhaltung zu verlieren. Manche Leute werden es merkwürdig finden, dass hier eine veränderliche Ressource durch eine Fertigkeit mit unveränderlichem Wert ausgedrückt wird. Falls dich das stört und du Ressourcen begrenzen willst, schaue dir den Textkasten unten an.

  • OÜberwinden: Du kannst Ressourcen nutzen, um dir in einer Situation zu helfen, die mit Geld gelöst werden kann. Dazu zählt es, jemanden zu bestechen oder teure und luxuriöse Gegenstände zu kaufen. Herausforderungen oder Wettstreite können Auktionen oder Versteigerungen beinhalten.
  • CEinen Vorteil erschaffen: Du kannst Ressourcen nutzen, um Personen einen Ansporn zu geben oder sie freundlicher zu stimmen. Das kann eine Bestechung (Eine Hand wäscht die andere) oder einfach eine Lokalrunde Getränke (Im Wein liegt die Wahrheit) sein. Du kannst Ressourcen auch nutzen, um das Detail hinzuzufügen, dass du einen bestimmten Gegenstand besitzt oder schnell beschaffst. Dadurch kannst du dir einen Aspekt geben, der diesen Gegenstand repräsentiert.
    Dadurch kannst du dir einen Aspekt geben, der diesen Gegenstand repräsentiert.
  • AAngreifen: Du kannst Ressourcen nicht zum Angreifen nutzen.
  • DVerteidigen: Du kannst Ressourcen nicht zum Verteidigen nutzen.

Ressourcen-Stunts

  • Geld regiert die Welt. Du kannst Ressourcen statt Charisma in allen Situationen nutzen, bei denen die prahlerische Darstellung von Vermögen deine Sache unterstützt.
  • Kluger Investor. Wenn du mit Ressourcen einen Vorteil erschaffst, kann er einmal zusätzlich frei eingesetzt werden. Das geht nur, wenn der Aspekt einen Gewinn beschreibt, den du durch eine Investition in einer früheren Spielsitzung erzielt hast. (Anders gesagt: Du kannst nicht nachträglich das Detail hinzufügen, du hättest etwas angelegt, aber wenn du es während des Spiels getan hast, bekommst du höhere Auszahlungen.)
  • Treuhandfonds. Zweimal pro Spielsitzung darfst du einen Schub einsetzen, der einen unerwarteten Gewinn oder Geldeingang repräsentiert.

Ressourcen begrenzen

Wenn jemand die Fertigkeit Ressourcen zu oft benutzt oder du möchtest, dass sich das Vermögen verringert, wenn man es zu oft anzapft, kannst du eine der folgenden Ideen verwenden:

  • Jedes Mal, wenn ein Charakter eine Ressourcen-Probe besteht, aber keinen vollen Erfolg schafft, bekommt er einen temporären Situationsaspekt, der den vorübergehenden Verlust von Vermögen widerspiegelt (z.B. Dünne Geldbörse oder Knapp bei Kasse). Wenn das erneut passiert, verschlimmere den Aspekt (Knapp bei Kasse wird zu Pleite, Pleite wird zu Verschuldet). Der Aspekt ist keine Konsequenz, aber er sollte ein gutes Mittel sein, Charaktere davon abzuhalten, weiter ihr Vermögen zu verausgaben. Der Aspekt verschwindet, wenn der Charakter für eine gewisse Zeit nichts mehr ausgibt, aber spätestens am Ende der Spielsitzung.
  • Jedes Mal, wenn der Charakter eine Ressourcen-Probe besteht, verringere den Wert der Fertigkeit bis zum Ende der Spielsitzung um 1. Wenn er eine Ressourcen-Probe mit Mäßiger (+0) Schwierigkeit schafft, kann er keine weiteren Ressourcen-Proben durchführen.

Wenn du es bis zum Äußersten treiben möchtest, kannst du eine Konfliktkategorie „Finanzen“ einführen und jedem Charakter einen Vermögens-Stressbalken geben. Sie bekommen zusätzliche Stresskästchen für einen hohen Wert in Ressourcen. Davon raten wir allerdings ab, wenn du nicht vorhast, materielles Vermögen zu einem Hauptbestandteil des Spiels zu machen.